[CS:GO] Rückblick WiSe 2020/2021


Beste Saison seit Gründung der CSGO-Mannschaft endet mit Top 4 Platzierung!


Das Sommersemester 2021 steht in den Startlöchern! Das CS:GO Team spielt damit zum sechsten Mal in Folge erstklassig in der Uniliga. Doch bevor wir uns um die neue Saison kümmern, wollen wir zurückblicken auf die bis dato stärkste und erfolgreichste Spielzeit einer Münsteraner Mannschaft in der Uniliga.

Zu Beginn der Saison durften wir zunächst einen Neuzugang begrüßen: „lilafahrrad“ schloss sich dem Team an und zeigte schon von Minute eins auf dem Server, dass er in dieser Spielzeit ganz wichtig für den Erfolg des Teams werden sollte. Denn bereits im ersten BO2 gegen Baltic Kiel verbuchte er 63 Kills bei 41 Toden. Damals reichte diese Performance jedoch erst nur zu einem 1:1.

Es folgten weitere schwere Matches gegen Göttingen, Bielefeld und Neuaufsteiger (und späteren Meister) OVGU Esports. Ungeschlagen ging man durch diese Serie. Gegen Göttingen, die in der Gruppenphase des Sommersemsters keine einzige Niederlage hinnehmen mussten, sicherte man sich sogar einen wichtigen 2:0 Sieg. Weitere Siege gegen GoPott, Karlsruhe und Dortmund, sowie ein Def-Win gegen TudTud sicherten die Playoff-Teilnahme im Wintersemester.
Lediglich einen Ausrutscher leistete man sich am vorletzten Spieltag gegen München. Dieser sollte sich aber als nicht fatal herausstellen, sodass man trotzdem einen der beiden begehrten Plätze in den Top 2 einnehmen konnte, was die erstmalige Halbfinalteilnahme in der CS:GO Uniliga ermöglichte.

Diese Halbfinalteilnahme war besonders in jeder Hinsicht. Aus den Underdogs Münster Esports, die nahezu jede Saison gegen den Abstieg kämpfen mussten, ist plötzlich ein Favorit auf den Titel geworden. Jetzt musste das gestärkte Selbstvertrauen „nur“ noch in Leistung auf dem Server umgewandelt werden. Doch mit OVGU Esports trat ein, wie man im Laufe der Saison lernen durfte, sehr starker Gegner entgegen.

Auf der ersten Map Inferno präsentierte sich das Team um IGL „Fennix“ als der Favorit, der man sein wollte. Doch kurz vor der Ziellinie hatten die Nerven plötzlich ein Wort mitzureden. Der Spielstand war 15:11 zu Gunsten von Münster. Eine Runde fehlte noch für den Mapgewinn. Doch Liquid-esque konnte man diesen Vorsprung eben nicht über die Ziellinie bringen. OVGU, die als echte Overtime-Spezialisten bekannt wurden, schafften das Comeback. 17:19 der Endstand. Denkbar knapp.

Map zwei sollte ebenso ein echter Thriller werden. Kein Team konnte sich im Spiel richtig absetzen. Es war ein hin und her mit Vorteilen auf beiden Seiten. Doch auch hier spielten wohl wieder die Nerven eine Rolle. 13:16 der Endstand. OVGU Esports zog damit ins Finale ein und sicherte sich, wie wir nun wissen auch den Titel des Hochschulmeisters im WiSe 2020/2021. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle!

Für Münster war dieses Ergebnis denkbar unglücklich. Hatte man sich nach der Gruppenphase doch so einiges vorgenommen. Doch am Ende muss auch einfach gesagt werden, dass man hier eine extrem starke Saison gespielt hat, auf die man stolz sein darf.

Für die neue Saison wird das Team allerdings umstrukturiert werden müssen. Strengere Restriktionen der Uniliga im Bezug auf Spieler von anderen Universitäten, sowie anstehende Abschlussarbeiten führen dazu, dass wir uns leider von „Fennix“, „z0kz“, „future22“ und „lilafahrrad“ verabschieden müssen. Wir danken euch für eine, bzw. zwei erfolgreiche Saisons – die bis dato erfolgreichsten in der Geschichte von Münster Esports. Im Namen des Vereins wünschen wir euch viel Erfolg bei euren weiteren sportlichen und beruflichen Aktivitäten.

Kampflos werden wir unseren Spot in der 1. Liga jedoch natürlich nicht abgeben. Für die neue Saison werden die Spieler der Azura Wolves in das erste Team beordert. Realistisch betrachtet wird es äußerst schwer, an die Erfolge der letzten beiden Saisons anzuknüpfen, die Mannschaft wird allerdings alles geben, um auch in den kommenden Spielzeiten erstklassig zu bleiben.

Related Posts
Leave a Reply

Twitter
  • WANTED! Eines unserer Prime League Teams (Division 3) sucht aktuell noch nach einem Midlaner. Idealerweise mindes… https://t.co/izT8cSICdH
  • RT @preussenesports: Gemeinsam mit FIEGE und dem Westphalia DataLab gehen wir am 20. Mai ins letzte Qualifikationsturnier. Die letzten vi…